TEAM-FAHLBUSCH.DE
Version 2.7
Copyright 2011 - 2019
Logo

Freizeitaktivitäten von Katharina & Jürgen Fahlbusch
TeamPage
- MogPage Veranstaltungen 2016 -

Kontakt: Jürgen Fahlbusch - admin@team-fahlbusch.de

Site-Explorer

 (-) TeamPage   (-) MogPage    (-) Veranstaltungen     (-) 2016         160806 Trainingscamp         160825 Demofahrten

Galerie-Explorer Video-Explorer

Seit dem 05.02.17
haben wir

124599 Klicks

auf diese Seiten erhalten

Transit zur ITTM bei Dresden, Demofahrten bei Kundenevents

22.08.2016 Heute erfolgte nur der Transit von dem Tschechischem ETTM Lauf zum nächsten Lauf der ITTM bei Dresden. Gemeinsam mit einem anderen Team der S1 will ich ein paar Tage auf einem Campingplatz bei Radeberg die Sonne genießen. Die Fahrt durch Tschechien ging gemütlich hinter dem anderen Team her. Hinter der Grenze trennten wir uns. Die anderen fuhren weiter Autobahn um Dresden herum während ich die Autobahn verließ, weil ich keine Maut gebucht hatte. Über eine nette Landstraße fuhr ich durch die sächsische Schweiz über Pirna nach Dresden. Dort am Stadtrand besorgte ich mir in einem Motorradzubehörladen eine neue Helmsprechgarnitur weil bei der bisherigen das Kabel direkt am Schwanenhals meines Helmes gebrochen war und ich so den Beifahrer während dem letzten Wettkampf nicht verstehen konnte. Dann ging es nochmals über Pirna direkt zu dem Campingplatz.

Zwei sehr ruhige entspannte Tage bei schönstem Wetter auf dem Campingplatz liegen hinter mir am Donnerstag Morgen erfolgt der kurze Transit zum ProStein Steinbruch in Oberottendorf. Dort findet am Donnerstag Nachmittag eine Veranstaltung des Steinbruchbetreibers für seine Kunden statt. Der TTCD Truck Trial Club Deutschland wurde gefragt, ob er hier ein paar Demofahrten für und mit den Besuchern machen könnte. Da der Verein das Gelände für die TruckTrial Veranstaltungen günstig bekommt war es natürlich keine Frage hier zu unterstützen. So fuhren wir mit den Kunden einige Runden durch den Steinbruch. Meist natürlich über die mehr ebenen Transportwege aber für den kleinen Nervenkitzel bei den Beifahrern auch über einen kleinen Schotterhügel und anschließend eine Lehmabfahrt mit ca 70% Gefälle. Die Kunden waren durchweg begeistert.

Am Freitagvormittag war nochmals eine Kundenveranstaltung, diesmal von einer Liebherr Baumaschinen Vertretung. Auch diese begleiteten wir wieder mit ein paar Berg und Talfahrten durch das Steinbruchgelände. Hier bot sich mir aber auch Gelegenheit mit dem dritt größten Liebherr Radlader im Dreck zu spielen.

nach oben